.:: In Adana gibt es zwei grosse Mannschaften: Adana Demirspor und Adana Demirspor's Reserven ::.

ADANA DEMIRSPOR HISTORIE

Die Geschichte von Adana Demirspor:  

Der Verein Adana Demirspor wurde zuerst 1938 durch die türkischen Eisenbahngleise, 6. regionale Abteilung, während des 2. Weltkrieges gegründet, um Jugendliche für Krieg, unter das Gesetz des "Zivilverteidigung Responsibilities" vorzubereiten. Der Verein wurde zuerst von den folgenden Mitgliedern gegründet:  Herr Demirag Esref, Ramzan Vasfi, Silah Hasan, Tezel Hikmet, Kuzeybay Feridun, Keydar Seha, Ersan Emin, Gurkan Esat und Gulgun Kenan. 

Adana Demirspor hatte neben Fußball auch andere Sportarten: u.a Schwimmen, Wasserball, Athletik, Ringen, Radsport und Volleyball. Adana Demirspor nahm an Turniere teil, um Kapital für Erzincan Erdbebenopfer aufzubringen. 

Von 1940-69 wurden alle Vereinsvorsitzende von der türkischen Eisenbahngleise, 6. regionale Abteilung  gewält worden. Der erste außerhalb der Bahn gewählte Vorsitzende von Demirspor war der Herr Karabucak Mahmut.

Branche Fussball:  

Die Gründung der "Cukurova Liga" folgte nach einigen regionalen Turnieren. Die ersten Mannschaften, die sich beteiligten waren: Idmanyurdu, Torosspor, Seyhanspor, Milli Mensucat und Demirspor. Adana Demirspor wurde in den Jahren 1942-53 Cukurova Liga-Meister  und durfte in den nächst höheren Gruppen teilnehmen.

1947 belegte die Mannschaft den ersten Platz und  wurde Meister. In den folgenden Finalspielen, die in Ankara stattfanden, wurde Adana Demirspor nach Ankara Demirspor und Fenerbahce Dritter. Im Jahre 1951 durfte Adana Demirspor nach erfolgreich absolvierten Rundenspielen, wieder an einer Endrunde im Balikesir teilnehmen, wo man nach Besiktas und Altay ebenfalls wieder den dritten Platz belegte. Im Jahre 1953-54 erreichte Adana Demirspor die Endrunde der türkischen Amateur-Meisterschaften und spielte im Finale gegen Ankara Hacettepe und gewann das Spiel mit 1-0 durch ein Tor von Tekkaanci Selami und wurde damit türkischer Meister. 

1965-66 wurde Adana Demirspor, vom Orhan Seref Apak, dem damaligen Vorsitzenden des Fussballverbandes, in die Zweite türkische Liga aufgenommen. Nach sieben Jahre Zweitklassigkeit, gewann Adana Demirspor im jahre 1972-73, damals von Muharrem Gülergin und Nuri Sengezer unterstützt, das  entscheidende Spiel gegen Usakspor, durch die Tore von Fatih Terim und Bektas mit 2:0 und schaffte endlich den Sprung in die Erste türkische Liga.

Nach zehn erfolgreichen Jahren musste Adana Demirspor in der Saison 1983-84 leider wieder in die Zweite Liga absteigen. Mit Adem Atilgan als Vorsitzenden, Muhammet Kaymak, der die Mannschaft mit finanziellen Beträgen unterstüzte und harter Arbeit vom technischen Direktor Ali Hosfikirer schaffte Adana Demirspor im Jahr 1986-87 wieder den Aufstieg in die erste Liga.

Die darauf folgenden Jahre tendelte Adana Demirspor immer wieder zwischen der ersten und der zweiten Liga.

Das Jahr 1998-99, als man in die zweite Liga abgestiegen war, und Planungen für den direkten Wiederaufstieg machte, sollte das traurigste Jahr und Saison aller Zeiten werden. Adana Demirspor verlor das letzte Spiel der Rückrunde in Istanbul gegen Bakirköyspor mit 4:0 und musste zum ersten mal in der Vereinsgeschichte sich in die dritte Liga verabschieden.

Allerdings ist Adana Demirspor nach kurzer Zeit wieder in die Zweite Liga aufgestiegen. Das Ziel war bekannt; Das Aufsteigen und Bestehen im türkischen Fussball-Oberhaus

Andere Branchen:  
Neben Fussball waren auch die Schwimm- und Wasserballabteilungen sehr erfolgreich. Die grössten Erfolge feierte man hier vorallem kurz nach 1938, als man das Schwimmbad in Adana eröffnet hatte. Die Wasserballmannschaft wurde in 17 Jahren nur einmal besiegt und ging in die Geschichte als "Die Unbesiegbaren" ein.

Auch beim Schwimmen, Athletik, Radsport, Ringen, sowie im Volleyball zeichnete sich Adana Demirspor mit Erfolgen aus und stellte in allen Branchen für die Nationalmannschaft Sportler zur Verfügung.



Mavilacivert.Com